"Siehe, da kamen Sterndeuter ..." (Mt 2,1)

Erzbischöfliche Bibel- und Liturgieschule

Erzbischöfliche
Erzbischöfliche
Erzbischöfliche
Erzbischöfliche

Erzbischöfliche Bibel- und Liturgieschule

Erzbischöfliche
Erzbischöfliche
Erzbischöfliche
Erzbischöfliche

Erzbischöfliche Bibel- und Liturgieschule

Eine biblische Licht- und Sternenkunde

Katholisches Bibelwerk im Erzbistum Köln

30. November 2019 14:30 - 18:00

Referent/in:

Dr. Gunther Fleischer

Am 25. Dezember 1758 wurde der Halleysche Komet erstmals beobachtet. In einer Zeit, in der das viel beschworene jüdisch-christliche Erbe tatsächlich noch prägend war, verband man die Naturwissenschaft sofort mit der Bibel: Der Stern der Heiligen Dreikönige schien gefunden! Die Malerei stürzte sich ebenso auf das Motiv, wie die Exegese sich astronomischer Rechenkünste erfreute.

Doch was verbindet die Bibel selbst mit den Gestirnen? Ihr geht es kaum um die Befriedigung von Datenneugier. Vielmehr sind Astronomie und Symbolik hier eine untrennbare Verbindung eingegangen: Sternenkunde ist letztlich Theologie. Eine passende Einstimmung in die Adventszeit, die auf die Geburt des „Lichts der Welt“ und des nie vergehenden „Morgensterns“ wartet.

Preis:

5,00 Euro

Veranstaltungsort:

Erzbischöfliche Bibel- und Liturgieschule
Marzellenstraße 26
50668 Köln
Telefon: 0221 1642 7000
Anmeldung