Internationaler Kompositionswettbewerb "Musica Sacra Nova" 2018

Die Ausschreibung zum Kompositionswettbewerb als [PDF-Dokument]

 

14. Internationaler Wettbewerb für junge Komponisten „Musica Sacra Nova“ 2018 entschieden!

 

Für den diesjährigen Wettbewerb, der in drei Kategorien stattgefunden hat (Kategorie A: offen für eine Komposition für unbegleiteten gemischten Chor bis zu einem Maximum von 16 Stimmen zu einem lateinischen christlichen Text, Kategorie B: eine Komposition für Orgel, Kategorie C: eine liturgische Komposition für gemischten Chor a cappella oder mit Orgelbegleitung bis maximal vier Stimmen) gab es insgesamt 67 Einsendungen, davon 37 für die Kategorie A, nur sieben für Kategorie B und 22 für Kategorie C.

 

Beteiligt haben sich Komponisten aus folgenden zehn Ländern: Brasilien, Deutschland, Großbritannien, Italien, Lettland, Litauen, Polen, Spanien, Schweiz und USA. In diesem Jahr kamen zum ersten Mal aus Deutschland fast genauso viele Bewerbungen wie aus Polen. Auf dem dritten Platz lagen wieder die USA.

 

In der Jury wirkten mit: Pawel Lukaszewski (Vorsitz, Polen), Rihards Dubra (Lettland), Vaclovas Augustinas (Litauen), Stephen Layton (Großbritannien), Jan Lukaszewski (Polen), Enjott Schneider (Deutschland). Wegen Erkrankung war Msgr. Vincenzo De Gregorio (Italien) verhindert.

 

Folgende Preise wurden vergeben:

 

Kategorie A:
1. Preis: Ethan McGrath (USA) für "Nunc dimittis"
2. Preis Jakub Szafranski (Polen) für "Gloria de Angelis"
3. Preis: David Ho-yi Chan (Großbritannien) für "Ave, regina caelorum"

 

Kategorie B:
1. Preis: nicht vergeben
2. Preis: Aleksandra Chmielewska (Polen) für Fantasia on "Veni, veni Emmanuel"
3. Preis: Michael Schäfer (Polen) für "Lumiere de l'aube"

 

Kategorie C:
1. Preis: Jan Krzysztof Korczak (Polen) für "Missa Sancti Josephi"
2. Preis: Ethan McGrath (USA) für "Sanctus"
3. Preis: nicht vergeben

 

Das Preisträgerkonzert wird am 14. Juli 2018 um 20 Uhr in der Abtei Brauweiler stattfinden. Ausführende werden neben dem Kantor der Abteikirche, Michael Utz, der Trinity College Choir Cambridge unter Leitung von Stephen Layton sein. Bereits jetzt ergeht herzliche Einladung.