KiEK

Diözesane Aufgaben der Regionalkantoren |KiEK|

Michael Koll
(Rhein-Erftkreis) [Kontakt]


Geneigte Leserin, verehrter Leser!

Ein Printmedium am Anfang des 21. Jahrhunderts - ist das nicht
anachronistisch? Oder entspricht es einfach dem Bild von Kirchenmusik
zu Beginn des 21. Jahrhunderts - einfach altmodisch
und eben nicht mehr zeitgemäß?
Ich denke, dass beides nicht zutrifft. Meine Aufgabe wird es sein,
zumindest diese Zeitschrift vor diesem Vorwurf zu retten. Neben
Berichten, die von allgemeinem Interesse sein könnten (hier im
Heft z. B. über das neue Gotteslob oder die Ökumene) erfahren
Sie auch Neuigkeiten aus den Regionen, die sicher auch über die
jeweilige Region hinaus interessant sind.

In den letzten Jahren gab es immer auch viele Menschen, die in
KiEK vorgestellt wurden. In diesem und im nächsten Heft wird
das auch so sein. Eine Rubrik, die mir sehr am Herzen liegt ist
„Die gute Idee - aus der Praxis für die Praxis“.
Ja, ich weiß, es lässt sich nicht alles von Frechen nach Immekeppel
übertragen. Aber es geht ja auch gar nicht darum, irgendetwas
nur zu kopieren.
Es geht darum Ihnen, liebe Chorleiterinnen und Chorleiter, aber
auch Ihnen, liebe Vorstandsmitglieder, gute Anregungen zu geben.
Begleiten Sie KiEK wohlwollend, mit Lob, Verbesserungsvorschlägen
und Kritik, aber vor allem auch mit Ihren guten Ideen,
von denen wir alle profitieren können!