Medienraum für Kirchenmusik

Euskirchen

Regionalkantor Manfred Sistig

Diözesanaufgabe: Medienraum für Kirchenmusik

 

Der Medienraum für Kirchenmusik im erzbischöflichen Generalvikariat
ist eine Präsenzbibliothek für Chorliteratur. Neben
einer beachtlichen Zahl Noten für Chor werden dort ausgewählte
Fachbücher und Arbeitsmaterialien für Kirchenmusiker aufbewahrt.
Bisher sind etwa 10.000 Werke digital katalogisiert. Jedes
Chorwerk ist unter bestimmten Kriterien auf einer Karteikarte
erfasst und bewertet. Über die Feststellung von Komponist und
Titel hinaus ist es einer zeitgeschichtlichen Epoche und einer
Gattung zugeordnet. Besetzung, Sprache, Tonart, Aufführungsdauer
und Schwierigkeitsgrad sind ebenfalls erfasst. Schließlich
werden Verwendungsmöglichkeiten wie die Zuordnung zu einer
Kirchenjahreszeit und eventuell markante Schlagworte aufgeführt.
Das eröffnet umgekehrt die Möglichkeit zu präziser Recherche.
Mit Hilfe entsprechender Suchkriterien können Kompositionen
in der Datei aufgespürt werden. Wer beispielsweise ein Chorwerk
aus der Barockzeit für vierstimmig gemischten Chor mit Generalbass
und einer Aufführungsdauer von 10 Minuten zur Verwendung
in der Adventszeit sucht, erhält mit einem Mausklick eine
Übersicht über die vorliegenden Werke. Da der Medienraum mit
einem Digitalpiano ausgestattet ist, können diese nicht nur in der
Bibliothek gesichtet, sondern am Instrument sofort auf ihre Eignung
hin überprüft werden.
Ein Zugang zur Virtuellen Chormusik-Bibliothek „Musica“ – ein
Projekt der Internationalen Föderation für Chormusik – erweitert
die Suchmöglichkeiten über den Bestand unserer Bibliothek
hinaus.
Ein lebendiger Austausch mit den Verlagen sichert die Aktualität
des Bestandes.
Vorstellungen und Besprechungen in KIEK werden so manchen
alten Schatz ans Licht bringen, vor allem aber auf Neuerscheinungen
hinweisen.
Der Medienraum ist ein Instrument für die Kirchenmusiker in
unserem Bistum, die auf der Suche nach Literatur für ihre Chöre
sind.
Da die Noten wegen Renovierungsarbeiten im Generalvikariat
noch bis Mitte des Jahres in Kartons ausgelagert sind, wird der
Raum erst in der zweiten Jahreshälfte zugänglich sein.
Dann aber gilt für alle die herzliche Einladung, dieses Service-
Angebot anzunehmen.
Zugang zum Medienraum gewährt Thilo Dahlmann (Tel.-Nr.:
0221 / 1642-1166).